comment 0

Die zwei Seiten der Religion

„Wenn Du eine Dachterrasse baust, baue eine Brüstung darum.“ (Frei zitiert nach Deuteronomium). Die drei großen Religionen hatten alle auch die Aufgabe, Gemeinschaft zu organisieren, übernahmen also alles, was heute im Bürgerlichen Gesetzbuch steht. Eine Funktion, die heute überflüssig ist.

Die andere Funktion ist die spirituelle. Die Begründung des In-der-Welt-seins. Dazu ist es auch interessant, in die vorgeschichtlichen Kulturen zu schauen, um auf Religionen zu treffen, bei denen es weniger um Gebote, Gehorsam oder „Gottesdienst“ ging, sondern vor allem „um die Beziehung des Menschen zum Leben, zur Natur und zur Erde.“ (Ina Mahlstedt, Rätselhafte Religionen der Vorzeit, Theiss 2010)

Leave a Reply